Verschlüsselung

Gefahr im Verzug?

Von Wiebke Toebelmann · 2015

Die Nachrichten von Cyberattacken nehmen kein Ende und erwecken den Eindruck, als würden die Datendiebe immer dreister vorgehen, in nie für möglich geglaubte Bereiche vordringen und immer spektakulärere Aktionen wagen.

Zuletzt schlug der Hacker-Angriff auf den Deutschen Bundestag hohe Wellen. Während hier ein ganzer Staat und sein Geheimdienst als Übeltäter vermutet werden, spielen sich im Kleinen fast täglich virtuelle Einbrüche ab – und das nicht nur bei öffentlichen Behörden und Großkonzernen, sondern auch beim ganz „gewöhnlichen“, rechtschaffenen Mittelständler. Doch so unüberblickbar und besorgniserregend das Thema Cybercrime auch ist, gibt es doch Lösungen.

Quelle: Bitkom, 2015