Ausgabe durchblättern

IT-Sicherheit

Erschienen am 21.07.2022 in „Frankfurter Allgemeine Zeitung“

Beenden wir Raub und Erpressung

Mehr als 220 Milliarden Euro im Jahr – so hoch ist der Schaden, den Cyberkriminelle der deutschen Wirtschaft bereiten. Rund 40 Prozent der geschädigten Unternehmen zahlen Lösegeld für die gehackten Systeme – durchschnittlich mehr als 250.000 Euro. Und während die Wirtschaft ein Embargo gegen Russland verhängt hat, prosperieren offensichtlich die grenzüberschreitenden Erpressungs- und Schattengeschäfte. 74 Prozent aller Lösegelder wurden im vergangenen Jahr nach Russland überwiesen. Unsere virtuellen Räume sollten Freiheit, Gleichheit und Wohlstand bringen. Heute werden sie von kriminellen Organisationen geflutet. Geheimdienste und Militärs stellen in den Netzwerken ihre Interessen vor die demokratischen Werte der Gründerinnen und Gründer des Internets. Wir haben schon viel zu viel Zeit verloren. Wir müssen sehr klar sagen: „Unsere Geduld ist am Ende.“

Diese Publikation anfordern:

Nur diese Ausgabe anfordern
Zusätzlich zukünftige Ausgaben zum Thema "IT-Sicherheit" abonnieren
Zusätzlich zukünftige Ausgaben des Portals "Technologie" abonnieren

Ihre Daten werden ausschließlich zur Übermittlung der gewünschten Publikationen des Reflex-Verlags verwendet. Keine Weitergabe an Dritte.

Ich stimme den Datenschutzbestimmungen hiermit zu